StartseiteAktuellesÜber unsere SchuleKontaktImpressum
Schuljahr 2017/18
Schuljahr 2016/17
Entlassfeier 2017
Kuchenverkauf-SV
Worms
Theater: "Der kleine Indianer"
Bouleturnier
Leichtathletik
Tennis
Nana Ausstellung
Fußballturnier
Theater: Vier Jahreszeiten
Winterverbrennung 2017
Schwimmfest 2017
Praktika 2017
Fasching 2017
Bezirksmeisterschaft
Verabschiedung
Neujahrsempfang 2017
Baumpflanzaktion
Nikolaus 2016
Kunstausstellung
Basar 2016
60. Geburtstag
Waldspiele 2016
Sportfest M/O
Schulbegrüßung 2016
Landtagsbesuch
Einschulungsfeier




Schulsprecher Mike hat mit Selina, der 2. Schulsprecherin und der SV einen Kuchenverkauf zugunsten des Kinderhospiz Sterntaler e.V. in Dudenhofen organisiert. Viele Klassen haben Kuchen gebacken, die dann an zwei Tagen innerhalb der Schule verkauft wurden.

Am Montag, den 26. Juni haben wir das Kinderhospiz besucht, um den Erlös des Kuchenverkaufs zu übergeben. Die Geschäftsführerin Frau Beate Deubel empfing uns sehr herzlich.  Sie beantwortete viele Fragen und zeigte uns die Einrichtung.

Hier haben wir gespürt,  was wirklich wichtig ist im Leben -  füreinander da sein.

Eindrücke von Selina:

Es war interessant, wie das Haus von innen eingerichtet ist und die Kinder haben einen großen Garten. Das Personal dort ist sehr freundlich und sie helfen den Kindern, sie tun alles für die Kinder. Die Zimmer sind sehr schön. Das Sterntalerhospiz hat eine schöne Ecke für die gestorbenen Kinder gemacht als Erinnerung an die verstorbenen Kinder. Das Sterntalerhospiz hilft auch den Familien und den Geschwistern von den Kindern.

Eindrücke von Shannon:

Im Kinderhospiz hat es mir gut gefallen, aber es hat  mich auch ein bisschen traurig gemacht. Die Räume haben mir auch gut gefallen. Aber das Beste ist, dass die Angehörigen dort therapeutische Hilfe bekommen. Ich hoffe, dass das Kinderhospiz bald auch Geld vom Land bekommen wird.     

Eindrücke von Jerome:

Mir hat das sehr gut gefallen im Hospiz, das Personal war sehr nett, sie kümmern sich gut um die Kinder. Die Einrichtung ist  sehr schön und die Zimmer, wo die Kinder schlafen sind auch sehr kreativ gemacht und sie haben noch eine Spieleabteilung.  Was mich an meisten gefreut hat, wenn die Kinder gestorben sind, gibt es  da eine Ecke,  wo man immer an sie denkt, also  wenn man sich da nicht wie zuhause fühlt, dann weiß ich mir nicht zu helfen. Sie unterstützen sogar die Familien  sehr. Also es hat mir sehr gut gefallen dort und ich würde mich sehr freuen euch nochmal zu besuchen.

Eindrücke von Mike:

Mir hat es im Kinderhospiz gut gefallen, ich finde es großartig, dass sich das Personal dafür einsetzt, dass die Kinder nicht bemerken, dass sie kurz vor dem Sterben stehen. Was ich auch interessant fand, dass die Kinder auch ein eigenes Spielzimmer sowie Kuschelzimmer haben und dass die Eltern sowie Geschwister und Verwandten die Kinder jederzeit besuchen kommen können und auch sogar bei ihren Kindern übernachten können und dürfen. Was ich auch gut finde, ist dass die meisten auch gerne freiwillig spenden wollen, das finde ich auch sehr großzügig und daran merkt man auch,  dass die ein Herz für Kinder haben indem sie hoffen,  dass die Kinder noch weiter leben können und ihr Leben noch genießen können.