StartseiteAktuellesÜber unsere SchuleDatenschutzerklärungKontaktImpressum
Schuljahr 2018/19
Schuljahr 2017/18
Verabschiedung
Entlassfeier 2018
Disco Dancer
Fußball-Landesentscheid
Bouleturnier 2018
Fußball 2018
Winterverbrennung 2018
Tennis-AG
Fußball 2018
Schwimmfest 2018
Fasching 2018
Neujahr 2018
Nikolaus 2017
Flohmarkt
St.Martin 2017
Halloween
Waldspiele 2017
Begrüßung 2017
Einschulung 2017




Aufführung der Tanz AG der Georgens-Schule

in Kooperation mit dem Tausendfüßler Club e.V.

am 25.05.2018                                                         

160 Zuschauer sahen die Show.

Getanzt wurde auf ein Medley, bestehend aus vielen erfolgreichen Discoliedern.

In den 1950er Jahren entstanden die ersten Discotheken, Orte an denen sich Menschen trafen um gemeinsam Musik zu hören und um zu tanzen. Die Disco-Dance-Show beginnt ihren musikalischen Streifzug in 1960er Jahren und endet mit den 2010er Jahren.

Februar 2013 entstand die Idee im Gespräch. Alexander Gipp vom Tausendfüßler-Club hatte verschiedene Showkonzeptideen, die ähnlich wie bei der Piratenshow darauf beruhen, Instrumentalmusik mit eigenen Texten zu versehen und eine Geschichte zu erzählen. Doch der Aufwand dafür ist enorm: Es braucht ein Studio, Techniker und Sänger. Das Studio und der Techniker von der Piratenshow standen nicht mehr zur Verfügung, eine Anfrage bei der Popakademie in Mannheim blieb genauso erfolglos wie viele andere Anfragen bei anderen Einrichtungen und Personen.

Es musste also ein Konzept her, das sich auf einem anderen Weg realisieren ließ. Die Ideen und Gedanken schossen nur so im Raum umher bis sich langsam etwas Konkretes abzeichnete. Einfach nur ein paar Tänze aneinanderreihen war zu wenig, es sollte schon eine Geschichte sein. Geschichte. Geschichte? Hm, es muss ja keine Erzählung sein, sondern kann auch etwas Historisches sein, zum Beispiel wie Musik entstand oder kürzer gefasst: Die Geschichte der Popmusik oder der Discotänze. Eine Idee war geboren und dann begann die eigentliche Arbeit.

Aus über 1000 Musiktiteln wurden 120 ausgewählt und daraus ein Medely erstellt. Die Meldeys wurde dann choreografiert und es entstand eine sechzigminütige, abwechslungsreiche Tanzshow ohne Pause.
Eine Stunde auf der Bühne ist eine große Herausforderung für alle Teilnehmer an Konzentration und Kondition. Vor allem die schnellen Wechsel der Lieder sind eine große Herausforderung. Ausdruck und Beweglichkeit würzen die Show, die von einer kleinen bescheidenen Lichtshow begleitet wird.